293565515_3189207621395731_8620119990100035157_n.jpg

Schulstipendien für Kinder aus Namibia

Die Schüler bringen Motivation und Ehrgeiz - für die finanziellen Mittel brauchen Sie Ihre Hilfe

Vier Schüler aus Aussenkehr im südlichen Namibia – drei Mädchen und einem Jungen – werden ab dem kommenden Schuljahr in die Waldorfschule nach Windhoek gehen. Diese Schule bietet in einem zukunftsweisenden Schulmodell die Möglichkeit, Kinder parallel zum regulären Unterricht berufsrelevante Fähigkeiten zu vermitteln – von Tischler*in, Erzieher*in,Kraftfahrzeugmechatroniker*in, Bauzeichner*in, Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit. Ermöglicht werden diese Stipendien mit der Unterstützung und in Kooperation mit dem Freundeskreis Waldorfschule Schwäbisch Hall von der Stiftung „Kinder fördern – Zukunft
stiften“. Weitere Stipendien sollen für kommende Jahrgänge folgen. Zusätzlich erhalten die vier Stipendiaten neben der regulären Schulausbildung und bis zum Abschluss intensiven Sprachunterricht in Deutsch am Standort des Goethe-Instituts in Windhoek. Der Sprachunterricht qualifiziert die Kinder auch für eine eventuelle Berufsausbildung in Deutschland.


Unter den Absolventen der Grundschule in Aussenkehr hat die Schulleiterin Mrs. Suzie Kadhikwa, vier Schüler ausgewählt. In der Hauptstadt haben sie sich dann im Vorjahr vorgestellt – „und wären am liebsten gleich dageblieben“, wie Carola Hildebrand, General Managerin der Waldorfschule in Windhoek, erzählt. Sie freut sich auf die Neuzugänge aus dem Süden, die sehr offen und an allem interessiert gewesen seien, was sie beim ersten
Besuch dort gesehen hatten.


Das Stipendium in Kooperation mit der Waldorfschule Windhoek wird praktisch unterstützt vom „Aussenkehr Volunteer Project“, in dessen Rahmen Studierende der DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) aus Deutschland praktische Erfahrungen im Ausland erwerben. Die erforderlichen Mittel dafür stellt die deutsche Stiftung „Kinder fördern – Zukunft stiften“ des ehemaligen Verlegers Christian Neuber zur Verfügung.
In der Waldorfschule Windhoek sieht die Stiftung den richtigen Partner – nicht nur in der Bildungsvermittlung, sondern auch in der fürsorglichen Vorbereitung auf ihr Leben und den bevorstehenden Beruf.


Neben dem Stipendium der Stiftung organisiert und finanziert das namibische Directorate of Education, Arts and Culture des IIKharas Regional Council alle Reisewege der Kinder zwischen der Aussenkehr Farm und dem 850 km entfernten Windhoek. Das Programm sieht vor, dass die geförderten Schüler nach erfolgreicher Ausbildung wieder nach Aussenkehr zurückkehren um dort weiter an einer guten Zukunft mitzubauen. Dann hat sich der Einsatz gelohnt.


Stand Januar 2022

Stiftung_Logo-white.png